Extras

newsRegelmäßig äußere ich mich zu tages- und wirtschaftspolitischen Themen.

Strafrecht: Wirtschaftstreibende befürchten neue Einbruchswelle

Am 1.1.2016 ist das Strafrechtsänderungsgesetz 2015 in Kraft getreten In nahezu raffiniert verschleiernder Weise werden im Ministerialentwurf Einbrüche bei Wirtschaftstreibenden verharmlost, indem deren Unwertgehalt bagatellisiert wird.

Unverändert bleibt nur der "einfache Diebstahl", der mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen bedroht ist, Die nächste Form, nämlich der "schwere Diebstahl" sieht in Zukunft bei einer Beute von über 5.000 € eine dreijährige, bei einer von über 300.000 € eine Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren vor.

Weiterlesen

SO ERREICHEN SIE UNS

Mag. Liane Hirschbrich, LL.M.
Rechtsanwältin
Tuchlauben 7A/15
A 1010 Wien

Tel.: +43 1 25 30025 175
Mobil: +43 664 418 36 33
Fax: +43 1 25 30025 25
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!